Cover_2016-300x190

Print

Auf dieser Seite finden Sie über den Buchhandel erhältliche Publikationen unserer MitarbeiterInnen.

Unser aktueller Literatur-Tipp:


 

Aktuell:

Bernhard Heinzlmaier: Anpassen, Mitmachen, Abkassieren: Wie dekadente Eliten unsere Gesellschaft ruinieren, Berlin 2016 (Hirnkost Verlag)

Bernhard Heinzlmaier, Philipp Ikrath, Anna Speckmayer: Leitfaden Lehrlingskommunikation, Wien, 2016  (Institut für Jugendkulturforschung/tfactory Eigenverlag) – weitere Infos und Bestellung

 

 

Published:

Philipp Ikrath: Die Hipster. Trendsetter und Neospießer, Wien, Promedia Verlag, 2015 (ISBN 978-3-85371-394-5) − mehr Infos zum Buch finden Sie hier

Bernhard Heinzlmaier: Verleitung zur Unruhe. Zur Hölle mit den Optimisten, Salzburg, Ecowin Verlag, 2015 − mehr Infos zum Buch finden Sie hier

Bernhard Heinzlmaier: Der Generation „Selfie“ gehört die Zukunft. Von der Notwendigkeit des nervösen Ego-Menschen in einer Zeit des rasanten ökonomisch-kulturellen Wandels, in: VCL-News 2/2014, 10-11

Bernhard Heinzlmaier: Jugend ohne politische Perspektive?, in: Österreichischer Gemeindebund (Hg.): Kommunaler Zukunftsbericht 2014, Wien, 2014, 35-41

Bernhard Heinzlmaier: Marketing in einer juvenilen Kultur. Über die Notwendigkeit der Verallgemeinerung jugendkultureller Kommunikationsstile, in: Halfmann, Marion (Hg.): Zielgruppen im Konsumentenmarketing: Segmentierungsansätze – Trends – Umsetzung, Wiesbaden, 2014, 45-58

Bernhard Heinzlmaier und Philipp Ikrath: Generation Ego. Die Werte der Jugend im 21. Jahrhundert, Wien, 2013 –  mehr Infos zum Buch finden Sie hier

Bernhard Heinzlmaier: Wozu braucht die Jugend die Musik?, in: Diskurs. Fachmagazin Jugendarbeit, Ausgabe vom 19.12.2013, 4-5

Gudrun Biffl; Manfred Zentner: Jugend und ihre Lebenswelten, in: politicum 116//Nov. 2013 (Themenheft: Jugend & Arbeitsmarkt), 13-18

Philipp Ikrath: Generation Null Bock oder ambitionierte Selbstverwirklicher?, in: politicum 116//Nov. 2013 (Themenheft: Jugend & Arbeitsmarkt), 63-66

Bernhard Heinzlmaier: Die Jugend in der neoliberalen Arbeitswelt, in: politicum 116/Nov. 2013 (Themenheft: Jugend & Arbeitsmarkt), 57-61

Bernhard Heinzlmaier: Jugend zwischen Pop, Rock und Politik, in: ide – informationen zur deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule, 3/2013 (Themenheft „Identitäten“), 120-121

Bernhard Heinzlmaier: Performer, Styler, Egoisten. Über eine Jugend, der die Alten die Ideale abgewöhnt haben, Berlin, 2013 − more …

Philipp Ikrath: Hipster − der Versuch einer Begriffsbestimmung, in: beziehungsweise. Informationsdienst des Österreichischen Instituts für Familienforschung, März 2013, 1-4

Philipp Ikrath: Zukunftserwartungen Jugendlicher in Österreich, in: z.B. Beiträge zur Jugendarbeit in Südtirol und Tirol, Nr. 1/2013, 10-11

Philipp Ikrath: Jungsein im 21. Jahrhundert. Jugend in Österreich 2012, in: Schulheft 147/2012 − Schwerpunktheft “Jugendkultur in der Krise”, 45-54

Bernhard Heinzlmaier: Jugend und Musik. Popkulturelles Kapital als relevante Wissensressource und Musikszenen als Lernorte, in: Akzente Salzburg (Hg.): Impulse Handbuch Jugendarbeit. Band 2: Medienpädagogik, Salzburg, 2012, 42-49

Bernhard Heinzlmaier: Die getriebenen Neo-Yuppies. Werthaltungen der Jugend in Zeiten des Diktakts der ökonomischen Vernunft, in: Das Jüdische Echo 2012/13, Vol. 61, 76-79

Bernhard Heinzlmaier: Jugend und Freizeit. Die Freizeitorientierung unter marktgesellschaftlichen Bedingungen, in: Knapp G./Lauermann K. (Hg.): Jugend, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und soziale Ungleichheit von Jugendlichen in Österreich, Klagenfurt, 2012, 486-499 (Hermagoras Verlag)Bernhard Heinzlmaier: Jugendarbeit in der Konkurrenz- und Leistungsgesellschaft, in: Land Steiermark, Fachabteilung 6A – Landesjugendreferat (Hg.): jugendarbeit: freiwillig, engagiert, professionell, Graz, 2012, 23-40 (Verlag für Jugendarbeit und Jugendpolitik) – das gesamte Buch können Sie über diesen Link kostenlos downloaden.

Philipp Ikrath: Wie die Jugend tickt. Jungsein im 21. Jahrhundert, in: Wirtschaftspolitische Blätter 2/2012 (Themenheft “Jugend, Familie und Generationen”), 227-236

Bernhard Heinzlmaier: Jugend in der flüchtigen Moderne. Probleme des Jungseins in einer materialistischen Konkurrenzgesellschaft – Young People in Liquid Modernity. Problems of Beeing Young in a Materialistic Competitive Society, in: Zwielehner, Peter (Hg.): Lernwelten, soziale Milieus und Bildungsbeteiligung. Wer fehlt in den Volkshochschulen? (Dokumentation des Zukunftsforums 2010 des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen, 23. bis 25.6.2010 in Linz), Wien, 2011, 30-47Bernhard Heinzlmaier: Jugendliche Freizeitkulturen in der Risikogesellschaft, in: 6. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich, Wien, 2011, 229-254

Bernhard Heinzlmaier: Was bedeutet für Jugendliche der Begriff Gesundheit und wie kann man sie zu einem gesunden Lebensstil verführen?, in: Wolfgang Dür, Rosemarie Felder-Puig (Hg.): Lehrbuch Schulische Gesundheitsförderung, Bern: Huber, 2011, 300-305

Philipp Ikrath: You are a target market. Stellenwert des Konsums in jugendlichen Lebenswelten, in: Bernd Kammerer (Hg.): Chancen und Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit, Nürnberg, 2011, 163-167

Bernhard Heinzlmaier: Jugendkulturen in der Postmoderne. Gesellschaftliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf das ästhetische Verhalten von Jugendlichen, in: Tagungsband “Kinderzeichnung und jugendkultureller Ausdruck” – Reihe KONTEXT KUNSTPÄDAGOGIK, München, 2010 (kopaed-Verlag)Philipp Ikrath: Jugendszenen. Zwischen pragmatischer Anpassung und ästhetischer Opposition, in Verein Generation und Geselsschaft (Hg.): Jugend in der Gemeinde. Ein praktischer Leitfaden für die Gemeindepolitik, Innsbruck, 2010, 14-15

Bernhard Heinzlmaier, Manfred Zentner: Jugend und Politik − ein gestörtes Verhältnis, in: Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien: Kinder- und Jugendanwaltschaft Bericht 09, Wien, 2010, 75-83

Bernhard Heinzlmaier: Jung Sein in einer materialistischen Konkurrenzgesellschaft, in: polis aktuell 9/2008:Themenheft “Konsum | Lebensstil | Jugendkultur”, 2-9

Philipp Ikrath: Krocha – Ein Phänomen, in: “Zum Beispiel”, Nr. 6/2008, 4-5Bernhard Heinzlmaier: ”Jeder will doch nur sein eigenes Ding machen.” Der unverstandene Individualismus der Jugend, in: BAWAG-Edition Literatur – Jugend Sucht Sinn, Wien, 2004, 51-59

Bernhard Heinzlmaier: Fight with creativity and not with weapons. Handgesten im HipHop, in: Gabriele Groschner (Hg.): Beredte Hände. Die Bedeutung von Gesten in der Kunst des 16. Jahrhunderts bis zur Gegenwart (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung der Residenzgalerie Salzburg), Salzburg 2004, 123-128

Bernhard Heinzlmaier: Szenen, Szenecodes und Jugendtrends, in: Cizek, Brigitte; Schipfer, Rudolf Karl (Hg.): Zwischen Identität und Provokation. Das Spannungsfeld Jugendliche − Erwachsenwerden − Familie. Materialiensammlung des ÖIF, Nr. 19, Wien, 2004, 71-79

Bernhard Heinzlmaier: Lifestyleorientierung junger MeinungsführerInnen in Österreich, in: Journal der Jugendkulturen 10/2004, VII-X