Katrin Steffer - www.jugendfotos.at

Jugendkulturen 2013: zwischen Trend und Mainstream

Wie tickt der Jugendliche Mainstream und wohin geht der Trend?

Die jugendkulturelle Szenelandschaft präsentiert sich heute so divers und bunt wie nie zuvor. Neben den traditionellen und bekannten Mainstreamszenen wie „Fitness“ oder „HipHop“ haben sich in den letzten Jahren zahllose, höchst unterschiedliche Nischenkulturen ausgebildet.

Sichern Sie sich jetzt einen Seminarplatz und erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in die Welt der Jugendszenen.


 

Seminar “Digital ist besser: die vernetzte Generation”

  • Termin 1: 11.9.2013 in Wien, Ort: Institut für Jugendkulturforschung, Alserbachstraße 18/7, 1090 Wien
  • Termin 2: 24.9.2013 in Berlin, Ort: Archiv der Jugendkulturen e.V., Fidicinstraße 3, 10965 Berlin
  • Seminarplatz buchen: hier geht es zum Anmeldeformular …

 

Seminarinhalte:

  • Grundlegende Merkmale von Szenen
  • Szenemodell
  • Rolle von Szenen als wichtigste Form jugendlicher Vergemeinschaftung
  • Wie Trends entstehen und wie diese Trends in den Mainstream diffundieren
  • Die wichtigsten Trendszenen der Teens und Twentysomething
  • Die wichtigsten Mainstreamszenen der Teens und Twentysomethings
  • Tumblr, Nerds, Streetartists: Media-Trendsetter und ihre Bedeutung für den Mainstream von morgen
  • Hipster, Cosplay, Taqwacore: Style-Trendsetter und ihre Bedeutung für den Mainstream von morgen
  • Fairer Konsum und Dandyismus: Facetten einer neuen Konsumavantgarde
  • Praxischeck: Ausgewählte Jugendliche und junge Erwachsene aus dem jugendkultur.at Jugendpanel diskutieren über ihr aktuelle Trends und ihre Szenen.
  • Detaillierte Informationen zum Seminarinhalt finden Sie hier …

 

Referenten:

  • Matthias Rohrer ist seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Jugendkulturforschung. Sein Forschungsschwerpunkt liegt unter anderem im Bereich neue Medien und Jugendkommunikation.
  • Philipp Ikrath betreut seit 2007 die geschäftsführenden Belange von jugendkulturforschung.de e.V. Er studierte an der Fachhochschule für Marketing und Sales in Wien und ist seit 2005 als Research-Mitarbeiter für das Institut für Jugendkulturforschung tätig. Außerdem ist er in der Geschäftsleitung der tfactory GmbH Hamburg.

 

Teilnahmegebühr:

  • Euro 790,- exkl. MwSt. Normalpreis
  • Euro 390,- exkl. MwSt. Preis für Non-Profit-Organisationen
  • Teamrabatt: 50% für jede weitere Person aus derselben Organisation

 

Buchung:

 

Haben Sie an unserem Seminartermin keine Zeit, oder möchten Sie mehreren Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die Teilnahme am Seminar ermöglichen? Dann holen Sie sich doch unser Seminar “Digital ist besser: die vernetzte Generation” zu Ihrem Wunschtermin ins Haus. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte office@jugendkulturforschung.de