martina-300x190

Martina Schorn

Studienleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department Wien

Arbeitsschwerpunkte: Jugend und Politik, Jugend und soziale Ungleichheit/Exklusion, Jugend und Werte, Jugend und Freizeit, Jugend und öffentlicher Raum

Kontakt: mschorn@jugendkultur.at


Martina Schorn studierte Soziologie, Politikwissenschaft sowie Raumforschung und Raumordnung und ist seit 2009 am Institut für Jugendkulturforschung tätig. Seit Jänner 2016 betreut Martina Schorn als Studienleiterin eigenständig Projekte.

 

Forschungsprojekte − Auswahl:

  • Aktuelles Projekt: Jugendstudie „Politische Jugendarbeit und Jugendkommunikation im digitalen Zeitalter“, Institut für Jugendkulturforschung im Auftrag des Sozialdemokratischen Parlamentsklubs (2016)

Rückblick:

  • Projektmitarbeit: Tabakprävention: Partizipatives Kommunikationsmodell mit Kindern und Jugendlichen, Institut für Jugendkulturforschung im Auftrag des Fonds Gesundes Österreich (2015)
  • Co-Studienleitung: „Jugend und Freizeit“ − Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung (2014)
  • Co-Studienleitung: „Generation Selfie“ − Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung (2014)
  • Projektmitarbeit: „Jugendstrategie − Fortführung der Jugendbeteiligung: Umgehen mit Druck“, Institut für Jugendkulturforschung im Auftrag des BMWFJ (2013)
  • Projektmitarbeit: “Pimp Your Life”: Entrepreneurship Education für Jugendliche in benachteiligten Lagen. Begleitstudie des Instituts für Jugendkulturforschung zum gleichnamigen Jugendprojekt der Unruhe Privatstiftung gefördert aus Mitteln der ERSTE Stiftung (2011-2012)
  • Projektmitarbeit: Jugend-Wertestudie 2012“, gefördert von: AK Wien, AK NÖ, OMV AG, BKA, BMUKK und BMASK (2011-2012)
  • Projektmitarbeit: Public Value Studie „Jugend und Gesellschaftspolitik“, Institut für Jugendkulturforschung im Auftrag des ORF (2010)
  • Projektmitarbeit: Menschen in benachteiligten Lagen: Problemperspektiven von benachteiligten Jugendlichen und Eltern sowie ExpertInnen im Vergleich, Eigenstudie des Instituts für Jugendkulturforschung (2009)

 

Im Rahmen ihres Studiums an der Universität Wien beschäftigte sich Martina Schorn intensiv mit Themen der Jugendforschung.

  • Am Institut für Geographie und Regionalforschung im Bereich „Raumforschung und Raumordnung” approbierte Masterarbeit: „Brain Gain durch Brain Drain? Abwanderung gut ausgebildeter, junger Erwachsener aus schrumpfenden ländlichen Räumen am Beispiel des Salzburger Lungau”